Die Welt der Boni in Online Casinos

Online Casinos bieten sowohl Boni an, um neue Spieler zu einer Registrierung zu bewegen, aber auch, um Stammspieler im Mitgliedsbereich zu halten und zu mehr Aktivität zu motivieren. Ein gutes Bonussystem ist ein unwiderlegbarer Pluspunkt für das Online Casino, die Spieler sollten jedoch achtsam bleiben, denn geschenkt bekommst du nichts. Mit den Boni kannst du dir dein ohnehin schon geplantes Vorhaben belohnen lassen, nur auf die Boni hinzuarbeiten ist in den meisten Fällen nicht lukrativ. Es wird in folgende Bonusarten unterschieden:


Der Willkommens- und Aufladebonus

Ein Willkommens- oder Anmeldebonus ist ein Anreiz für dich, dich in dem Online Casino anzumelden und einen Einsatz zu tätigen. Es sind oft einsatzabhängige Boni, die dir bis zu einer bestimmten Obergrenze zu einem gewissen Prozentsatz deiner Einzahlung gewährt wird. Ein 100%iger Willkommensbonus bis zu 250 Euro bedeutet, du bekommst deinen Einsatz verdoppelt, egal ob du 100 oder 250 Euro einsetzt. Setzt du mehr, bekommst du trotzdem nur 250 Euro. Mit diesem Geld kannst du die ersten Runden in dem Online Casino drehen, ohne dein eigenes Geld riskieren zu müssen. Damit du dich mit dem Bonusgeld nicht aus dem Staub machst, sind sie an Mindesteinsätze gekoppelt, die den Wert des Bonus meist übersteigen. Der Wiederaufladebonus ist im Prinzip dasselbe, nur dass er dir nicht auf deine ersten Einzahlungen gewährt wird, sondern auf jede Erste im Monat, etc. Häufig sind Aufladeboni mit dem Treueprogramm des Online Casinos verbunden. Je höher du in dieser Hierarchie steigst, desto besser die Prozente.


Auszahlbare und nicht auszahlbare Boni

Die meisten Boni sind auszahlbar. Das heißt, sobald du die Mindestwettvoraussetzungen erfüllt hast, kannst du die Kohle auf dein Bankkonto umbuchen. Der Vorteil ist klar. Du setzt echtes Geld ein und kannst Boni in derselben Form wieder aus dem Online Casino herausholen. Oft zählen Spiele, bei denen du wenig riskierst, nicht zu diesen Boni. Spielst du nur Black Jack oder Roulette, kann es in einigen Online Casinos passieren, dass diese Einsätze nicht zu den Mindestwettvoraussetzungen gewertet werden. Nicht auszahlbare Boni kannst du benutzen, um mit ihnen zu spielen und dir die entstandenen Gewinne auszahlen zu lassen, aber den Wert des Bonus kannst du nicht in Bargeld umtauschen. Dafür sind aber die Mindestwettvoraussetzungen niedriger und du bekommst häufig das 2-3-fache deines Einsatzes zur Verfügung gestellt. Wenn du beispielsweise gerne Spielautomaten zockst, kann der nicht auszahlbare Bonus für dich von Vorteil sein, denn du kannst dich relativ lange im Spiel halten, ohne dein eigenes Geld anpacken zu müssen. Die Tatsache, dass du 300 Euro Bonusgeld nicht bekommst, ist lächerlich gering im Gegensatz, dass du kostenlos die Chance auf einen progressiven Jackpot hast.


Einzahlungsunabhängige Boni

Darunter versteht man ein wirkliches Geschenk, ohne dass du etwas auf dein Online Casino Konto einzahlen musst. Entweder bekommst du kleinere Beträge (10-15 Euro) einfach so geschenkt, oder du bekommst ein paar Freispiele, eine bestimmte Zeit, in der du kostenlos zocken kannst, etc. Allerdings musst du auch hier Mindestwettvoraussetzungen erfüllen, um dir die Gewinne auszahlen lassen zu können. Du siehst, selbst hier ist es nicht damit getan, einen Gutscheincode einzugeben, du musst wirklich effektiv in dem Online Casino spielen, um an die Zuckerli zu kommen.


Weitere Boni

Es gibt weitere Bonusaktionen, die entweder zeitlich begrenzt sind, oder du mit einer vom Online Casino bevorzugten Einzahlungsmethode arbeiten sollst. Ferner ist den Unternehmern die Freundschaftswerbung immer ein paar Euro wert, denn ohne Kunden kein Umsatz. Zudem gibt es kleine Präsente, wenn du an bestimmten Tagen oder Uhrzeiten spielst. Das Casino will damit einen steten Spielerstrom erreichen.