Bevor wir auf den nächsten Seiten auf die Faktoren zu sprechen kommen, die ein gutes Online Casino ausmachen, möchten wir dir zunächst die Entwicklung des Glücksspiels im Internet näher bringen. Je besser du über die Materie informiert bist, desto besser kannst du die Eigenheiten dieser Branche verstehen.


Warum wurden Online Casinos entwickelt?

Wie du dir vorstellen kannst, entstanden Online Casinos aus dem Anliegen heraus, die "Dienstleistung Glücksspiel" näher an den Kunden zu bringen. Es ist ein Bedürfnis der Menschheit, sich im Kampf zu behaupten. Nachdem wir uns nicht mehr mit Keulen und Äxten die Rübe einschlagen, suchen wir den Adrenalinkick in einer etwas zivilisierteren Methode, dem Spiel. Anstatt gegen unbesiegbare Drachen anzutreten, fordern wir die ebenfalls unbesiegbare Fortuna heraus - das Glücksspiel. Orte, an denen Glücksspiel angeboten wurde, waren seit jeher ein Anziehungspunkt für Spieler und Schaulustigen zugleich. Ob es der Hütchenspieler auf dem mittelalterlichen Markt war, die geschlossene Gesellschaft der Renaissance, oder öffentliche Spielhallen der Moderne.

Nachdem Online Banking, Online Shopping und dergleichen ihren Durchbruch feierten, überlegten die Casinobetreiber fieberhaft, wie sie ein Stück vom Kuchen abhaben können. Das erste Online Casino eröffnete 1995 seine virtuellen Pforten. Seitdem sind Hunderte Unternehmen mit Tausenden Seiten auf dem Markt erschienen. Online Casinos waren nicht als Konkurrenz zu landgestützten Casinos gedacht, sondern als Ergänzung. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass die ersten Betreiber der Online Casinos bereits in der Glücksspielbranche arbeiteten bzw. selbst schon ein oder mehrere Casinos führten. Es sollten Spieler angesprochen werden, die sich den Hotelrechnungen und Kleidungsvorschriften der Spielhallen nicht länger unterwerfen wollen, sondern die Privatsphäre ihrer eigenen vier Wände bevorzugen. Wie viele Leute wären gerne bereit und finanziell in der Lage gewesen, ein paar Runden am Roulettetisch oder beim Zocken von Spielautomaten zu verbringen, hatten aber entweder nicht den Mut oder die logistischen Voraussetzungen für einen Besuch in regulären Casinos?


Die Entwicklung der Online Glücksspielbranche

In den ersten drei Jahren seit Gründung des ersten Online Casinos setzten die Unternehmen insgesamt 1 Milliarde Euro um. In den folgenden drei Jahren verdreifachte sich der Umsatz. Bis 2003 waren es bereits 6 Milliarden und nur ein Jahr später wies der Markt 8 Milliarden aus. In den kommenden Jahren festigte sich der Zuwachs auf etwa 3 Milliarden Euro jährlich. In dieser Aufstellung sind Online Casinos, Online Sportwetten, Online Pokerclubs etc. enthalten. Das anfängliche Problem waren die schwarzen Schafe auf dem Markt. Nicht wenige Betrüger ergriffen die Gunst der Stunde, stellten eine Website auf den Markt, sackten die Kohle der Spieler ein und verschwanden wieder in den unergründlichen Tiefen des Internets. Spieler hatten damals keine Handhabe gegen diese Betrugsdelikte, da das Online Glücksspiel weitestgehend verboten war bzw. die Legalität nicht eindeutig geregelt. Kundenwünsche wurden laut und einige Betreiber entwarfen Gütesiegel, anhand derer du ein ordentliches Online Casino erkennen konntest. Die Legalisierung brachte den Durchbruch. Dadurch waren Spieler in der Lage, sich gerichtlich gegen Online Casinos zu wehren, die nicht gesetzeskonform handelten oder Spieler hinters Licht zu führen versuchten. Die erste staatliche Betriebslizenz für Online Casinos stammte aus Antigua & Barbuda, in der Karibik. Im heutigen Europa stammend die meisten Online Glücksspiellizenzen aus Gibraltar oder Malta, den Zentren des europäischen Glücksspiels. Etliche Staaten Europas haben das Glücksspiel bereits legalisiert (z.B. Groß Britannien), Andere (z.B. Deutschland) sträuben sich mit Händen und Füßen dagegen und wieder andere sind auf dem besten Weg, eine adäquate Lösung zu finden (z.B. Österreich und Schweiz). Mitgliedsstaaten der EU werden von der Europäischen Kommission dazu gedrängt, ihre Märkte zu öffnen und das Online Glücksspiel zu legalisieren, aber die Mühlen drehen sich langsam.